Sprunglinks

CFD

Finanzierung

Dank der grosszügigen Unterstützung unserer Partner können Frauen und ihre Kinder in den cfd-Projekten in ihrer Entwicklung gestärkt werden. So können sie selbstbewusster in eine positivere Zukunft schauen. Wir danken unseren Partnern für ihr wertvolles Engagement.

Herkunft und Verwendung der Erträge 2015

Herkunft der Erträge:
Der cfd finanzierte sich 2015 zu mehr als einem Drittel aus Zuwendungen von Mitgliedern und privaten Spenderinnen. Ein weiteres gutes Drittel der Einnahmen kommt von der öffentlichen Hand und fast ein Drittel von Stiftungen, Kirchen und weiteren Organisationen.

Verwendung der Erträge:
Die Programmausgaben Inland und Ausland stellen beinahe drei Viertel, 72 Prozent, des Gesamtaufwandes des cfd dar. Die Administrationskosten belaufen sich auf 13 Prozent. Die Ausgaben für Kommunikation und Fundraising belaufen sich zusammen auf 15 Prozent.

Diagramme Herkunft und Verwendung der Erträge 2015

Herkunft und Verwendung der Erträge 2015

Über 50'000 Franken

  • Bund, Kantone, Gemeinden: Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA, Ostzusammenarbeit OZA; Liechtensteinische Landesverwaltung; Staatssekretariat für Migration SEM
  • Stiftungen: Arcas Foundation; Brot für alle; Glückskette; Medicor Foundation

Über 10'000 Franken

  • Bund, Kantone, Gemeinden: Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, Lotteriefonds Kanton Bern
  • Kirchen: Evang.-ref. Gesamtkirchengemeinde Thun, Kath. Kirche Region Bern, Kath. Kirchgemeinde Luzern, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Reformierte Kirche Kanton Zürich
  • Stiftungen: atDta-Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe, Arbeitsgruppe Solidar, Berti Wicke Stiftung, Fondation Pro Victimis, Stiftung Solidarität Dritte Welt, Stiftung Drittes Millenium, Stiftung Kriegstrauma-Therapie, Volkart Stiftung, Gemeinnützige Stiftung Symphasis

Die detaillierte Jahresrechnung finden Sie hier.