Sprunglinks

CFD

Psychosoziale Begleitung und Empowerment

Gaza: Zerbombte Umgebung, sandige Strasse mit Tunnels, drei Männer

Alltag und Lebensbedingungen der PalästinenserInnen in den besetzten Gebieten der Westbank und im Gazastreifen verschlechtern sich seit Jahren. Die israelische Besatzungspolitik, innerpalästinensische Machtkämpfe sowie der Krieg im Gazastreifen im Sommer 2014 wirken sich lähmend auf Alltag und Gesellschaft aus. Frauen sind in diesem Kontext mehrfach diskriminiert. Das parteiische Zivilrecht gibt Frauen wenig Chancen, ihre Rechtsansprüche geltend zu machen. Die prekären und gewaltgeprägten Lebensbedingungen führen zu einer signifikanten Zunahme von häuslicher Gewalt. Traditionelles Denken und alte soziale Muster gewinnen an Bedeutung und verdrängen Frauen aus dem öffentlichen Leben. Die Chancen von Frauen auf Bildung und Arbeit werden dadurch zunehmend reduziert.

Der cfd setzt sich gemeinsam mit der Partnerorganisation Palestinian Working Woman Society for Development PWWSD kompetent und wirksam gegen Gewalt an Frauen und gegen jede Form der Diskriminierung ein.  Die PWWSD ist eine der grössten und ältesten Frauenorganisationen in Palästina. In Ramallah, Nablus, Gaza, Jenin, Tulkarem, Bethlehem und Yatta führt sie psychosoziale Beratungszentren für gewaltbetroffene Frauen und Kinder. Alle Zentren arbeiten zudem in der Öffentlichkeitsarbeit gegen Gewalt an Frauen und leisten Aufklärungs- und Präventionsarbeit. Im Empowerment-Programm baut PWWSD neue Gemeindezentren auf, wo Frauen sich zum Austausch, für Weiterbildung, gemeinsame Gemeindeprojekte und für Aufklärungsarbeit treffen.